Termin vereinbaren:  +49 8026 5051

Angiologie

Sie beinhaltet die Erkennung und Behandlung von Durchblutungsstörungen, besonders von venösen Erkrankungen einschließlich thrombotischer Ereignisse, wie auch von arteriellen Veränderungen, besonders deren Früherkennung (Gefäßverkalkung/Arteriosklerose).

 

Welche Erkrankungen können u.a. untersucht werden?

 

  • Venenerkrankungen (Krampfadern, Thrombose, Beinschwellung)
  • Verengung der Halsschlagader (Schlaganfall)
  • Arterienverkalkung (Schaufensterkrankheit, Gehstörung)
  • Gefäßentzündungen (Vaskulitis)
  • Funktionelle Durchblutungsstörungen der Finger/ Zehen (z.B. M. Raynaud)
  • Lymphgefäßerkrankungen (Lymphödem)
  • Erweiterung der Bauchschlagader (Aortenaneurysma)
  • Verengung der Nierenarterien (Bluthochdruck)

 

Angebotene Untersuchungen

 

Farb-Duplexsonographie (Ultraschalluntersuchung) der Gefäße:

  • Carotis / Halsschlagader (z.B. zur Beurteilung „Verkalkungen/ Schlaganfallrisiko“)
  • Arterien (z.B. Beinarterien/ Schaufenstererkrankung)
  • Venen (z.B. Krampfadern, Thrombosen)
  • Lymphabflussstörung („Wasseransammlung“)

 

Farb-Duplexsonographie (Ultraschalluntersuchung) des Herzens (s. Kardiologie)

 

Abdomensonographie

(Ultraschalluntersuchung) der Bauchorgane einschließlich der Bauchgefäße (z.B. Aneurysma der Bauchschlagader, Beckenvenenthrombose)

 

Funktionsuntersuchungen:

  • Messung des Knöchelarteriendruckes (PW/CW-Doppler)
  • Messung des Knöchel/Arm-Index (ABI)
  • Pulsoszillographie: Messung der Finger- oder Zehendurchblutung (arterieller Zustrom)
  • Lichtreflexionsrheographie: Messung des venösen Rückflusses am Bein zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit der Beinvenen
  • Laufbandergometrie: Lokalisation von Gehstörungen bzw. Beurteilung der möglichen Gehstrecke auf dem Laufband unter standardisierten Bedingungen

 

Behandlungen:

  • Bestimmung und Behandlung der Arteriosklerose-Risikofaktoren
  • Beratung und Behandlung mit blutverdünnenden Medikamenten
  • Infusionstherapie bei schwerer pAVK
  • Geh- und Gefäßtraining